Moderatoren

Musikrichtung:

Wie lässt sich mein Musikgeschmack beschreiben? Ich würde sagen, es gibt keinen Menschen, der nicht mindestens eine Facette davon "sich nicht antun will". Aber genauso gibt es wohl keine Person, deren Musikgeschmack sich nicht mit dem meinigen irgendwo überschneidet. Das alles ist natürlich schwierig vorstellbar - alleine schon, weil kaum eine Information in diesem Text zu lesen war. Aus diesem Grund hier mal ein paar Musikrichtungen, die durchaus zu meinen Favoriten gehören:

Industrial, Gothic, Post-Hardcore, Metal, Rock, Hip-Hop, Pop, Punk, EBM, Dark-Wave, Dubstep - und noch viele andere. So verwehre ich mich nicht grundsätzlich jedem Schlager, auch wenn das für meine Generation eher untypisch ist - aber was an mir ist schon "typisch"?!

Sendetermine:

Micht könnt ihr wie gewohnt regelmäßig beim (H)EAR-ADVENTURE al Studiogast am Freitag ab 20 Uhr hören. Weitere Informationen dazu findet ihr auf der Seite des Moderators "Reim-und-Klang".

Über mich:

Gründsätzlich: Anders. Oder anders formuliert: Ich könnte Seiten darüber füllen, was ich glaube, wie andere mich wahrnehmen könnten - oder wie ich mich wahrnehme. Oder ich schreibe gleich ein Buch darüber - ob sich das verkaufen würde?

Grobe Umschreibung:

  1. Jüngste Moderatorin hier auf dem Sender mit 23 Jahren
  2. Noch in der Übergangsphase von Naivität zu erfahrenem Pessimismus
  3. Spreche fließend: Sarkasmus, Ironie, Zynismus
  4. Mein Humor ist schwärzer als mein Morgenkaffee

Und das wichtigste: Transsexuell und dazu stehe ich, ganz egal was andere davon halten oder nicht halten mögen.

Musikrichtung:

Die lässt sich nicht so ohne weiteres festlegen. Der kleinste gemeinsame Nenner ist: interessant soll sie sein. Häufig vieles unter dem Label „Noise Art“ oder auch nur „Noise“, um allgemein genug für Industrial, No Wave, Independend bis hin zu AngstPop zu bleiben. Vieles auch aus den 80-Jahren, was damals selten im Radio gespielt und heute schon vergessen wurde.

Sendetermine:

Mittwochs ab 22.30 Uhr, ca. 2 Stunden. Sonst je nach Verlangen und Zeit. Bitte den Sendeplan studieren oder zumindest jeweils die letzte Viertelstunde der Sendung anhören.

Über mich:

Begeisterter Anhänger und Auswärtsfahrer der einzig wahren Borussia vom Niederrhein.

Musik:

In meiner Sendung „From Downtown Blues To Country Lane“ wird Musik gespielt, die nur relativ selten in deutschen Radios zu hören ist. Blues, Bluesrock, Bluegrass, Gospel, Country, Countryrock, Countryblues, Alternative Country, Folk, Oldtime Music, Western Swing, Newgrass, Honky Tonk, Hill Billy sowie Cajun, Zydeco und TexMex und all seine Misch- und Zwischenformen.
Neben den etablierten und bekannten Künstlern wird der Blick immer wieder auf interessante unbekanntere Gruppen sowie Nachwuchsbands- und Interpreten gerichtet sein. Ebenso werde ich von Zeit zu Zeit auch diverse Prodigies vorstellen. Infos und News wie beispielsweise Konzert- bzw. Tourneetermine und hin- und wieder ein Interview runden die Sendung ab.

Von Zeit zu Zeit streue ich Spezialsendungen mit Musik ein, die sich abseits dessen abspielt, was ihr sonst von mir auf die Ohren bekommt. Beispielsweise Musik aus Norwegen, Brasilien, Rußland oder coolen Jazz Manouche. ...

Sendetermine:

From Downtown Blues To Country Lane“ ist vorerst an jedem ersten Donnerstag im Monat ab 20:15 Uhr zu hören. Nächster Sendetermin ist der 05. November 2015.

Mit den Spezialsendungen bin ich zu unterschiedlichen Zeiten auf dem Stream. Einfach immer mal den Sendeplan zu Rate ziehen. Alle Sendetermine werden auch auf Facebook bekannt gegeben: Radio Lauschrausch bei Facebook

Wer Lust hat, kann sich auch in den Radio-Lauschrausch-Chat-Bereich bei Facebook begeben. https://www.facebook.com/groups/394528017311797/

Über mich:

Mein Name ist Hanno, bin ein Hamburger Jung und begeisterter Musikliebhaber seit meiner Kindheit. Zuerst war es die klassische Musik, die mich in ihren Bann zog und dazu veranlaßte, Cello spielen zu lernen. Im Alter von elf nahm mich mein Vater auf ein „Who“-Konzert mit. Dieses prägende Ereignis führte dazu, daß von nun an alle Arten und Variationen von Rock- und Popmusik von Interesse waren. Mit zwölf gründete ich eine Kinderband, in der ich Sänger war. Mit Aufkommen der noch authentischen "Neuen Deutschen Welle" Mitbegbründer der Band "Ewiges Umdenken". Gleichzeitig inspirierten mich nun die beiden englischen Musikmoderatoren John Peel mit seiner Sendung „John Peel´s Music on BFBS“ sowie  Alan Bangs mit seiner Sendung „Nightflight“. Diese beiden genialen und mutigen Moderatoren eröffneten ganz neue Musikhorizonte und konterkarierten jegliches Schubladendenken und jeglichen musikalischen Tunnelblick. John Peel und Alan Bangs haben mich fraglos mit ihrer undogmatischen Art und Weise geprägt und ich zehre noch heute von ihren Sendungen....

Als Moderator angefangen bei "DORA" (Democracy Online Radio), einem Projekt bei Dol2Day. Dol2day ist eine Politiksimulation im Netz, die zwischen 2000 und 2005 gewisse Akzente im Web setzte.

Meine Links:

Musik:

Sleepy Man (Bluegrass-Pop)

Noé Reine (Jazz Manouche)

Kiki Brunner (Liedermacherin, Pop)

 

Kunst:

Kostja Schibrowski - Video- und Konzeptkunst

Haralampi G. Oroschakoff

 

Diverses:

https://kineme.wordpress.com/projekte/projekt-hr-st/

https://bettyquast.wordpress.com/kritiken/

 

Musikrichtung:

Hallo liebe Radio Lauschrausch-Hörer, mein Name ist Klangpino. Nein, Ihr müsst nicht beim Standesamt nachfragen ob es diesen Namen tatsächlich gibt:
Es ist meine Abwandlung des Namens Campino und damit möchte ich Euch bereits einen Hinweis geben, was Ihr musikalisch von mir zu erwarten habt. Ich mag Gitarren, Schlagzeug, Bass und finde es gut wenn die Texte sich dem Hörer auch ohne Wörterbuch erschließen. Das meint nicht, dass es für mich bloß deutschsprachige Texte gibt. Dennoch beschreibt es einen Schwerpunkt meiner Musik. Die soll zwar klingen aber auch aussagen.

Sendetermine:

Wozu soll ich Euch hier zutexten?
Schaltet doch einfach ein! Näheres entnehmt Ihr bitte dem Sendeplan.

Über mich:

Radio-Moderation ist mir nicht fremd – im Gegenteil. Ich habe langjährige Erfahrung als Radio-Hörer, habe aber auch selbst schon Regler und Mikrofon bedient. Bislang bei „konventionellen“ Sendern, aber nun mag ich meine Musik und meine gute Laune bei Radio Lauschrausch mit einbringen. Alles für Euch – damit Ihr das beste auf die Ohren bekommt, was ich Euch bieten kann: Die in meinen Augen weltbeste Musik.

Musikrichtung:

Niemand würde ein Bild ablehnen, bevor er es betrachtet hat. Aber bei der Kunstrichtung Musik...


Will meinen: Kategorisierungen mögen sinnvoll sein – aber sie scheinen mir nicht sinnvoll um zu beschreiben welche Bandbreite an Musik ich höre. Ich mag keine deutsche Volksmusik, ansonsten bin ich eher offen für (fast) alle musikalischen "Schandtaten".

Sendetermine:

Das (H)ear-Adventure versucht die Vielfalt der Musik abzubilden und geht dabei mitunter bis an meine musikalische Schmerzgrenze heran, oder gar darüber hinaus. Brecht mit euren Hörgewohnheiten und lernt Musik kennen, die ihr nicht ständig auf allen möglichen und unmöglichen Sendern auf die Ohren bekommt. Freitags ab 20 Uhr gibt es was auf die Ohren – Musik nämlich!

Über mich:

Stellen wir uns vor ich stelle mich vor und ihr könnt euch etwas darunter vorstellen –  am besten meine Sendung einzuschalten... Seit 1998 bin ich der Radioleidenschaft verfallen: Zunächst als fast ständiger Studiogast bei Radio Darmstadt, dann als Co-Moderator bei Radio Unerhört Marburg, später als alleiniger Moderator bei radio2morrow, dann bei Democracy Online Radio, jetzt bei Radio Lauschrausch. Ich bin bekennender Hesse und schäme mich nicht wenn das der Eine oder die Andere bei meinen Moderationen heraushören kann.

Was soll ich wohl noch schreiben?

Hört in meine Sendung und ihr werdet mehr erfahren als Zahlen und Buchstaben...

Zum Seitenanfang